Januar 3, 2022

Ist ein Corporate Blog auch für Freelancer sinnvoll?

Lesezeit: 3 minuten

Für Selbstständige, Unternehmer und selbst große Konzerne sind der Unternehmensblog die ideale Möglichkeit, auch für erklärungsbedürftige Dienstleistungen und Produkte eine große Leserschaft zu begeistern. Daher sollten auch Freelancer mal ein Auge auf die Sinnhaftigkeit eines eigenen Corporate Blogs werken.

Möglichkeiten mit einem Corporate Blog

Website seo check magnifying glass one a laptop

Der Corporate Blog kann eine mächtige Marketingstrategie sein, wenn er richtig aufgesetzt und geführt wird. Hier wird regelmäßig wertvoller Content veröffentlicht, der unterschiedliche Ziele haben kann. Dabei spielt es keine Rolle, ob nur ein Verfasser oder mehrere Mitarbeiter mitwirken.

Hier ist die Vorarbeit extrem wichtig, damit die Inhalte auch genau die gewünschten Leser anzieht. Was möchtest du mit deinem Blog erreichen? Möchtest du einfach informieren, sensibilisieren oder Produkte zu verkaufen? Ein Ziel kann auch es sein, neue Interessenten zu gewinnen und diese in Kunden zu verwandeln.

Corporate Blog als persönliche Verbindung mit deiner Zielgruppe

online marketing freelancer

Es gibt verschiedene Ausgangssituationen, in denen du einen Corporate Blog startest. Wenn die gewünschte Zielgruppe noch nicht klar definiert ist, kann ein Blog eine echte Hilfe sein. Denn durch die Themen ist gut herauszufiltern, wofür sich die Nutzer interessieren.

Anhand der Analytics lässt sich sehr schön sehen, worin echtes Interesse besteht und was vielleicht noch missverständlich dargestellt wird. Verschiedenste Tracking Methoden sind hier wertvolle und hilfreiche Tools zur Analyse des User-Verhaltens.

Auch lässt sich hier eine emotionale Bindung sehr gut aufbauen, wenn die Kommentarfunktion aktiviert ist und zeitnah auf Fragen reagiert wird. Hier kannst du echten Mehrwert bieten und deinen Interessenten gut aufwärmen.

Die Außenwirkung eines Corporate Blogs

Andere Experten wiederum nutzen einen Corporate Blog, um die Außenwirkung zu verbessern. Hier hinterlasse gute Freunde und Bekannte mit ihrem privaten Account Kommentare und Signale, die dem Freelancer natürlich sehr hilfreich sind.

Viele Fragen oder Nutzungsmöglichkeiten sind dem surfenden User vielleicht noch gar nicht präsent, kommen aber durch diverse Postings eher ins Gedächtnis und regen somit eher zur Kontaktaufnahme an.

Hier nutzen wir den “Herdentrieb” des Menschen: wo alle etwas toll finden, möchten wir schliesslich auch oft dabei sein. Somit wird die Kontaktaufnahme erleichtert und ist der Einstieg zur direkten Angebotspräsentation.

wordpress freelancer

Mehr Freelancer Aufträge mit eigenem Corporate Blog

Wenn du als Freelancer einen eigenen Blog starten möchtest, hast du verschiedene Möglichkeiten. Da es keine vorgeschriebene Formen gibt, gestaltest du deinen Unternehmensblog nach deinen vorrangigen Bedürfnissen.

Service-Blog - in dieser Art solltest du deine Kompetenzen in den Vordergrund stellen. Warum sollte der auftraggeber genau dich buchen? Was zeichnet dich aus? Worin besteht deine Expertise? Das kannst du in diversen Artikeln sehr schön in Szene bringen und deinen Expertenstatus hervorragend ausbauen.

Customer-Blog - Hier dient dein Blog einzig dazu, eine Community auf- und auszubauen und echte Fans zu begeistern. Wenn du es bereits geschafft hast, in Social Media zu polarisieren kannst du sicherlich auch mit einem Customer Blog deine Fanbase unabhängig bespaßen. Denn Facebook Instagram und Co kann dir deinen Accunt sperren. Der Blog gehört dir. Deine Spielwiese - deine Regeln.

Kampagnen-Blog - diese Art des Blogs wird gerne temporär verwendet. Wenn du nicht sicher bist, ob du die nächsten Jahre Freelancer sein willst, dann wirst du einen Kampagnen Blog starten. Denn dieser hilft dir für eine gute Zeit lang, Kunden zu gewinnen und deinen Umsatz zu steigern. Zumindest so lange, bis du vielleicht deine eigentliche Positionierung gefunden hast.

Natürlich gibt es noch viel mehr Varianten einen Corporate Blog zu führen. Doch hier gehe ich gezielt auf Freelancer ein. Aus meiner langjährigen Erfahrung sind gerade diese Varianten sehr beliebt und zielführend zur organischen Leadgenerierung. 

pexels pixabay 461064 1

Fazit: Corporate Blogs machen dich unabhängig

Da ein Corporate Blog langfristig wirkt und erst mit der Zeit anfangen, gute Plätze auf Google zu erreichen, lohnt sich die Investition in einen eigenen Blog für einen Service-Blog oder einen Customer Blog. Durch die organischen Treffer werden im späteren Verlauf auch mal bezahlte Klicks um ein vielfaches günstiger. Denn du weisst im Idealfall ganz genau, was deine Interessenten finden wollen und worauf sie klicken. So gewinnst du langfristig immer wieder Kunden über Google und machst dich unabhängig von bezahlter Werbung.

Über die Autorin

Tamara Sindel ist seit über 20 Jahren im Internet im Hintergrund tätig. Als erfahrene Wort-Akrobatin ist Social-SEO und Content-Marketing ihre liebste Spielwiese. Sie zeigt dir, was du als Selbstständiger und mittelständisches Unternehmen wirklich brauchst, um sichtbar mit der Digitalisierung zu werden.

Durch ihre jahrelange Erfahrung in Vertrieb und Marketing kennt sie die vielen fehlenden Bausteine. So wurden mit ihrer SEO-Agentur bereits viele, auch lokalen Unternehmen sichtbarer und bekamen mehr Neukunden. 

Diesen Beitrag teilen

Jetzt kostenlos registrieren

REGISTRIEREN